Monatsarchiv für Dezember 2013

Einleitung

Die Straftatbestände der Ehrverletzungsdelikte haben zum hat zum Ziel, jemanden zu bestrafen, der über eine andere Person wahre oder unwahre, ehrverletzende und rufschädigende Äusserungen tätigt oder derartige Äusserungen weiterverbreitet.Drucken / Weiterempfehlen: Weiterlesen...

Geschütztes Rechtsgut

Ehrverletzungsdelikte schützen vor Eingriffen in die Ehre. Unter Ehre versteht man den Ruf einer Person, ein ehrbarer Mensch zu sein und bei anderen als solcher bewertet zu werden, d. h. sich so zu benehmen, wie nach allgemeiner Anschauung ein charakterlich anständiger Mensch sich zu verhalten pflegt. Drucken / Weiterempfehlen: Weiterlesen...

Einleitung zur Ehrverletzung

Diese Webseite enthält Informationen über straf- und zivilrechtliche Möglichkeiten, wie sich Betroffene bei Ehrverletzungen zur Wehr zu setzen können. Der Betroffene kann grundsätzlich strafrechtlich oder zivilrechtlich oder aber auch strafrechtlich und zivilrechtlich gegen den Ehrverletzer vorgehen.Drucken / Weiterempfehlen: Weiterlesen...